Top

Biomeditation: Energie, die fließt!

Was ist Biomeditation?

Bei der Biomeditation, die 1994 von Viktor Philippi begründet wurde, geht es – im Gegensatz zur klassischen Meditation – nicht darum, sich auf seinen Atem zu fokussieren. Vielmehr geht es um Energieübertragung und die daraus resultierenden positiven Effekte auf Körper, Seele und Geist. Die positiven Bioinformationen werden von einer ausgebildeten Person (Biosens) per Handauflegen auf den Klienten übertragen. Dadurch werden negative Energien bzw. energetische Blockaden (auf)gelöst. Begleitet wird die 60-minütige Meditation von Melodien, die Viktor Philippi speziell für diesen Zweck  entwickelt/komponiert hat. Die Melodien und Klänge können in verschiedene Anwendungsbereiche unterteilt werden:

  • Auflösung körperlicher Blockaden
  • Auflösung seelischer Blockaden
  • Auflösung geistiger Blockaden

Letztendlich kann die Biomeditation auch alleine zu Hause mithilfe der CDs durchgeführt werden (also ohne Handauflegen). Die CDs enthalten ebenfalls energetische Informationen, die auf die jeweilige Person positiv einwirken.

Was kann durch Biomeditation erreicht werden?

Jedes Symptom und jede Krankheit hat ihre Ursachen. Nicht immer sind diese im körperlichen Bereich zu finden. Oft wird der Mensch auf energetischer Ebene blockiert. Halten diese Blockaden über einen längeren Zeitraum an, können sich bestimmte Symptome oder Krankheiten in der Materie manifestieren. Genau hier setzt die Biomeditation an. Die Biosens-Therapeuten kanalisieren Energie und lassen diese dann per Handauflegen in dich fließen (ob ihr es glaubt oder nicht). Dadurch können energetische Blockaden aufgelöst und der Selbstheilungsprozess in Gang gesetzt werden. Im Folgenden möchte ich eine kurze Auflistung geben, in welchen Bereichen Biomeditation euch unterstützen kann:

Ganzheitliche Entspannung:

  • zur Erhaltung des körperlichen, geistigen und seelischen Wohlbefindens
  • zur Tiefenentspannung, um den Alltag für kurze Zeit loszulassen

Unterstützung bei bestehenden Beschwerden:

  • bei akuten / chronischen körperlichen oder psychischen Beschwerden
  • vor, während und nach operativen Eingriffen / med. Behandlungen und Therapien
  • zur Stärkung des Immunsystems
  • zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Persönliche Weiterentwicklung:

  • Auflösung von tiefen und langjährigen Energieblockaden
  • Erleichterung auf dem Lebensweg und Erweiterung des Bewusstseins

(Quelle: www.biomeditation-hannover.de)


Eigene Erfahrungen mit der Biomeditation

Früher war ich ein Mensch, der hätte jedem einen Vogel gezeigt, wenn gesagt worden wäre, dass solche Methoden wirklich funktionieren. Ich war der Schulmedizin verfallen und habe alles andere, was nicht dieser Sicht entsprach, abgelehnt. Die Meinung anderer und der Medien haben mich noch zu stark beeinflusst. Zum Glück hat sich das geändert und ich urteile nicht mehr, bevor ich nicht meine eigenen Erfahrungen gemacht habe. Ich höre auf meine Intuition.

Ich begann also nach Biosens-Therapeuten in meiner Umgebung zu suchen. Schon bald lernte ich Stella kennen, die durch eigene positive Erfahrungen zur Biomeditation kam und sich daraufhin ausbilden ließ. Ich vereinbarte einen Termin und nahm mir vor, unvoreingenommen an die Sache heran zu gehen. Daher habe ich mich im Vorfeld auch nicht großartig über den Ablauf und die Meinung anderer informiert.

Nun war es soweit – der erste Behandlungstermin stand an. Dieser fand bei Stella zu Hause statt. Wir setzten uns zuerst in die Küche und sie erklärte mir den gesamten Ablauf, was für Reaktionen auftreten können und noch vieles mehr. In einem anderen Raum stand eine Liege, wie man sie aus Physiotherapiezentren kennt. Wir gingen hinüber und ich legte mich auf meinen Rücken. Auf einem Sideboard neben der Liege stand ein CD-Spieler, in dem Stella eine CD (Klänge des Universums) einlegte, da Biomeditationen immer mit den Melodien von Viktor Philippi begleitet werden. Ich schloss meine Augen und versuchte mich zu entspannen. Während der Biomeditation legte Stella ihre Hand auf die Punkte meiner Chakren und hielt dort für eine gewisse Zeit inne. Ich spürte Veränderungen. Als erstes bekam ich ein komisches Gefühl im Hals und konnte nicht mehr richtig schlucken. Dieses Gefühl empfand ich als sehr unangenehm. Weiterhin wurden meine Arme und Hände ganz heiß und haben angefangen zu kribbeln. Da ich vorher ausführlich über mögliche Reaktionen aufgeklärt wurde, war es für mich auch nicht schlimm. Ich war nur überrascht, dass ich schon nach so kurzer Zeit etwas merkte. Nachdem ca. eine halbe Stunde vergangen war, musste ich mich auf den Bauch legen. Nun begann der „zweite“ Teil der Biomeditation – eine Rückenmassage gepaart mit Auflegen der Hand auf die Punkte meiner Chakren. Das Ganze war sehr angenehm, obwohl ich teilweise noch komische Reaktionen hatte. Nach 60 Minuten war die Biomeditation zu Ende und wir unterhielten uns noch einige Zeit. Sie sagte, dass es in den nächsten Tagen zu Reaktionen kommen könne, die aber spätestens nach vier Tagen wieder verschwinden.

Und so war es auch. Die ersten Tage fühlte ich mich irgendwie abgeschlagen, kaputt, emotionslos und innerlich zerstört. Das klingt zwar hart, aber dies gehört zum Heilungsprozess mit dazu. Nach drei Tagen ging es allerdings immer weiter bergauf. Ich merkte, dass ich mehr Energie hatte als zuvor. Bei meiner Krankheitsgeschichte war das wie ein Wunder, da ich unter permanentem Energiemangel litt. Niemals hätte ich mit einer solchen positiven Wirkung gerechnet. Daraufhin beschloss ich, weitere Termine zu vereinbaren.

Insgesamt habe ich 8 Sitzungen gemacht und muss sagen, dass mir diese Art von Therapie wirklich sehr geholfen hat. Auch bei den folgenden Terminen konnte ich die beschriebenen Reaktionen und Verbesserungen feststellen. Die Biomeditation hat mich auf dem Weg zur vollkommenden und ganzheitlichen Genesung unterstützt. Natürlich waren hier auch noch weitere Personen beteiligt, wie beispielsweise mein Arzt und mein Heilpraktiker sowie spirituelle Lehrer. Ich kann diese Therapie als Unterstützung zur Selbstheilungskraft nur jedem empfehlen. Natürlich sollten laufende Behandlungen dadurch nicht abgebrochen werden.

Ich hoffe, meine Erfahrung hat euch einen kleinen Einblick in die Biomeditation geben können. Probiert es einfach einmal aus und lasst euch darauf ein.

Wer mehr zum Thema erfahren möchte, kann sich auf http://www.biomez.de/bioenergetische-meditation-biomeditation oder http://www.biomeditation-hannover.de informieren.


Tobias

„Du bist deine eigene Grenze, erhebe dich darüber“ (Hafis)

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar