Top

Zoats: Ein Frühstückstraum

…und zwar in jeglicher Hinsicht! Kaum ein anderes Frühstück kann den Zoats in Bezug auf Geschmack, Konsistenz und Gesundheitswert das Wasser reichen!

Was aber sind Zoats? Was kompliziert klingt, ist in Wahrheit ganz schnell erklärt: „Zoats“ setzt sich zusammen aus „Zucchini“ und „Oats“, also Haferflocken. Auf den ersten Blick eine gewagte Kombination, vor allem, wenn man gerne süß frühstückt. Aber auch (oder gerade) dann sind Zoats die perfekte Wahl, denn zusammen mit etwas rohem Kakaopulver und Kokosöl werden sie super cremig und schokoladig – und als wäre das schon nicht genug, sind sie auch noch extrem sättigend. Geschrotete Leinsamen sorgen für ein Plus an Ballaststoffen, Eiweiß und gesunden Fetten.

Dieses Frühstück ist also nicht nur vitaminreich, lecker und fix zubereitet, sondern hilft außerdem durch die Zucchini, die das Volumen der Mahlzeit deutlich vergrößert (dabei aber kaum Kalorien liefert), die schlanke Linie zu wahren.

Also, her mit dem Rezept! 😉

Zutaten (1 Person):

  • 40g (glutenfreie) zarte Haferflocken
  • ½ mittelgroße Zucchino (ca. 100g), geraspelt
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 EL rohes Kakaopulver (Back-Kakao)
  • etwas Mandel- oder Kokosnussdrink
  • etwas Zimt
  • 1 TL Kokosöl
  • optional: ½ Banane

Zubereitung:

  1. Zucchini gründlich waschen und raspeln
  2. Haferflocken, Leinsamen und Zucchini zusammen mit dem Mandeldrink in einen Topf geben und kurz aufkochen
  3. Kakaopulver und Zimt dazugeben und alles für ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen – dabei gelegentlich umrühren
  4. Wer mag, kann für mehr Süße noch eine halbe Banane zermatschen und dazugeben
  5. Den Brei in eine Schale geben und 1 TL Kokosöl unterrühren.
  6. Fertig – Guten Appetit 🙂
Diana

„What you seek is seeking you“ (Rumi)

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar